Schulstiftung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Katharina-von-Bora-Schule Bruchköbel-Oberissigheim

Ausgehend von einer Elterninitiative und dem Engagement der Kirchengemeinde beschloss die Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck im November 2002 die Gründung der Evangelischen Grundschule in Bruchköbel-Oberissigheim. Der Schulbetrieb, der bereits im August 2003 im evangelischen Gemeindehaus Oberissigheim
startete, verfügt seit dem Schuljahr 2004/2005
über einen Neubau. Nach dreijähriger Aufbauarbeit ist die Schule mit 80 Schülerinnen und Schülern, vier Lehrerinnen und einer halben Erzieherstelle voll besetzt.

Maßgebendes Ziel an der Schule ist es, bei der Gestaltung des Unterrichts- und Erziehungsangebotes und des Schullebens hohe pädagogische und fachliche Qualität nach dem hessischen Rahmenplan für Grundschulen mit dem evangelischen Bildungs- und Erziehungsverständnis zu verzahnen. Um soziales Leben und Lernen zu stärken und individuelle Arbeitsformen zu fördern, werden alters- und entwicklungsheterogene Gruppen (Stamm- gruppen der Jahrgänge ½ und Jahrgänge ¾) von maximal 20 Kindern gebildet.

In der Evangelischen Grundschule Oberissigheim ist das evangelische Profil unlösbar verbunden mit dem besonderen pädagogischen Profil. Das zeigt sich besonders in folgenden Bausteinen: Verlässliche Rhythmen, Feste des Kirchenjahres und Rituale strukturieren das Jahr, den Monat, die Woche und den Tag. Reformpädagogische Arbeitsformen gestalten den Unterrichtsalltag (Wochenplan, Tagesplan, Stations- arbeit...). Gemeinsamer Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit sonder- pädagogischem Förderbedarf ist möglich. Die schulischen Angebote werden durch Arbeitsgemeinschaften des Fördervereins ergänzt. Christliche Feste und Rituale sind fester Bestandteil des Schullebens. Leistung und Leistungsbeurteilung basieren auf dem christlichen Wirklichkeitsverständnis, zum Beispiel den Menschen als von Gott gewolltes Individuum zu betrachten. Die Eltern unterstützen die Gestaltung des Schullebens durch eine monatlich zweistündige Elternarbeit. Das Schulgeld beträgt 26 Euro und ist ein kleiner Beitrag zu den hohen Leistungen der Evangelischen Kirche.