Schulstiftung der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck

Melanchthon-Schule Steinatal

Die Melanchthon-Schule Steinatal ist ein staatlich anerkanntes Gymnasium in der Trägerschaft der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck. Sie liegt im nordhessischen Schwalm-Eder-Kreis zwischen Neukirchen und Schwalmstadt auf einem parkähnlichen Campus-Gelände in freier Natur.

Mit ca. 720 Schülern und Schülerinnen sowie rund 60 Lehrern und Lehrerinnen hat sich die Melanchthon-Schule ein Profil gegeben, bei dem sie eigene inhaltliche, strukturelle und schul-organisatorische Akzente setzt. Im Mittelpunkt steht dabei das Selbstverständnis als evangelische Schule, die dem diakonisch-sozialen Lernen und der Kultur des Helfens einen breiten Raum einräumt. Als kirchliche Schule fühlt sie sich an ein Menschenbild und an ein Weltverständnis gebunden, das auf christlichen Grundlagen in protestantischer Ausprägung beruht. Die Schülerinnen und Schüler werden damit bekanntgemacht, ohne sie eindimensional auf diesen Wertehorizont zu verpflichten. Es gilt das Bildungsziel einer Erziehung zum pluralistischen und kritisch-emanzipativen Denken, das sie mit dem Abitur befähigen soll, ihr Leben in eigener Verantwortung zu gestalten. Das schließt bei aller Bejahung individueller Selbstfindung die Förderung des Bewusstseins zu mitmenschlichem und sozialem Handeln ein. Die Melanchthon-Schule Steinatal steht allen Schülerinnen und Schülern der Region offen, die zusammen mit ihren Eltern den skizzierten pädagogischen Ansatz bejahen.

Im Chemieunterricht
Die 1948 als Internatsschule gegründete Schule verfügt dabei über nahezu ideale äußere Arbeits- und Lernvoraussetzungen, die dem Bedarf der Fächer auf technisch zeitgemäßem Stand entsprechen. Die eigens eingerichteten Bibliotheken bieten für jüngere und ältere Schülerinnen und Schüler Leseanreize sowie fachliche Informationen zu Recherche und methodenbewußtem Arbeiten. Dabei ist der Einsatz neuer Medien selbstverständliche Praxis. Die schuleigenen Sportanlagen wie Sportplatz, Hallenschwimmbad, Turnhallen und Beach-Volleyballplatz tragen ebenfalls dazu bei. Vielfältige musische Aktivitäten fördern zusammen mit einem engagierten Lehrerkollegium gemeinsames Lernen und Leben in- und außerhalb des Schulbetriebs.

Die Melanchthon-Schule Steinatal trifft sich als Schulgemeinde regelmäßig zu Andachten und Gottesdiensten, kulturellen Veranstaltungen und Festen; sie versucht auf diese Weise über den eigentlichen Unterricht hinaus, ein ganzheitliches Erziehungskonzept zu realisieren. Sie will nicht nur auf die wechselnden Bildungsforderungen der Öffentlichkeit reagieren, sondern Lehrenden und Lernenden darüber hinaus Freiräume bieten, ohne die sinnvolles pädagogisches Handeln innerhalb moderner, pluralistisch verfasster Gesellschaften zu kurz greift.